Nachhaltigkeit

Gebraucht kaufen – Teil der Kreislaufwirtschaft

Immer das Neuste vom Neusten zu haben ist ein fataler Trend in unserer Gesellschaft, der sowohl Mensch als auch Umwelt schadet. Mit der Entscheidung Dinge gebraucht zu kaufen, kannst du dich bewusst gegen diesen Trend entscheiden. Wir von smallbug.de geben Elektronikartikel ein zweites Leben. Mit einer nachhaltigen Aufbereitung und individueller Neuvermarktung gebrauchter Geräte sind wir stolz, Teil der Kreislaufwirtschaft zu sein. Was Kreislaufwirtschaft ist und wie auch du ein Teil davon wirst, erfährst du hier. 😎

Kreislaufwirtschaft erklärt

Nachhaltiges Wirtschaftswachstum ist möglich. Das Zauberwort heißt Kreislaufwirtschaft. Der Hauptgedanke der Kreislaufwirtschaft ist das Vermeiden von Abfällen durch größtmögliches Wiederverwerten. Das schont nicht nur wertvolle Ressourcen, sondern reduziert gleichzeitig unseren ökologischen Fußabdruck.

Herkömmliche Linearwirtschaft

Die heutige Gesellschaft wird oft als Wegwerfgesellschaft bezeichnet. Dabei werden Ressourcen wie Holz, Wasser und Mineralien aus der Natur entnommen, jedoch meist nicht umweltschonend zurückgeführt oder wiederverwertet. Der Grund dafür ist die aufwändige Aufbereitung der „verbrauchten“ Produkte. Diese ist meist sehr kostspielig und bieten somit für die meisten Unternehmen keinen Mehrwert. Stattdessen landen die Geräte im Abfall und häufen sich zu riesigen Müllbergen oder verschmutzen die Meere. Um diese Linearwirtschaft zu verhindern, muss der Gedanke der Kreislaufwirtschaft etabliert werden. Auch gern als Wegwerfwirtschaft bezeichnet, werden hier Ressourcen wie Holz, Wasser und Mineralien aus der Natur entnommen, aber meist nicht umweltschonend zurückgeführt. Stattdessen landen sie zum Beispiel als Plastikmüll im Meer oder als Elektroschrott auf Müllhalden.
„Verbrauchte“ Produkte bieten dadurch keinen Mehrwert mehr für Unternehmen und damit auch nicht für die Wirtschaft.

Nachhaltige Kreislaufwirtschaft

Ressourcen sollten möglichst oft in den Kreislauf zurückgeführt werden, um einen längeren Produktlebenszyklus zu ermöglichen. Diese Verantwortung liegt bei den Unternehmen, damit die Wirtschaft überdenkt und zunehmend umweltfreundlicher gestaltet wird.

Du selbst kannst einen Teil dazu beitragen! Wenn du nachhaltige Unternehmen unterstützt, die bereits jetzt Kreislaufwirtschaft betreiben, kannst du dabei helfen, eine umweltfreundliche Wirtschaft aufzubauen.

Wo im Kreislauf findet sich smallbug.de wieder?

Auch wir sind Teil der Kreislaufwirtschaft. Wir kümmern uns um genau die Geräte, die „normalerweise“ auf dem Elektroschrott landen würden. Wir überprüfen und bereiten Smartphones, Tablets und Laptops wieder auf, um sie anschließend erneut an den Verbraucher zu verkaufen. So sorgen wir, dass die Geräte ein zweites Leben erhalten und somit der Kreislauf geschlossen wird. Und das Beste dabei: bei uns sparst du mit einem gebrauchten Gerät bis zu 40% im Vergleich zu einem Neukauf.

smallbug.de Kreislaufwirtschaft
smallbug.de Kreislaufwirtschaft & Gebrauchtkauf

Am folgenden Beispiel siehst die Preisentwicklung eines neuen und eines gebrauchten Huawei P20. Wie du siehst, ist der Preisverfall eines neuen Smartphones sehr viel höher als der eines gebrauchten – noch ein Grund, warum du dich für die nachhaltigere Option entscheiden solltest.

DatumPreis Huawei P20 NeuPreis Huawei P20 Gebraucht
27.03.2018649€-*
23.11.2018529€350,99€
14.02.2019509€344,84
27.03.2019442€299,90
16.10.2019341€249,55€
13.06.2020435€129,90€
Preisverfall eines Neugerätes im Vergleich zu unserem Gebrauchtware-Preis
*Zum Verkaufsstart des Huawei P20 hatten wir natürlich noch keine Geräte auf Lager, da sich zu diesem Zeitpunkt noch keine Retouren im Umlauf befanden.

Selbstverständlich landen bei uns auch defekte Geräte auf dem Schreibtisch. Unreparable werfen wir jedoch nicht einfach auf dem Schrott, sondern werden so gut es geht recycelt. So kann ein defektes Smartphone wertvolle Komponenten an reparablen Geräte spenden. Für die wirklich unbrauchbaren Einzelteile arbeiten wir mit zertifizierten Entsorgungsfachbetrieben zusammen, mit dem Ziel, dass möglichst viele Rohstoffe zurückzugewonnen werden können.

Upcycling – deine ganz eigene Kreislaufwirtschaft

Dir ist Recycling zu wenig und du willst selbst mehr Verantwortung übernehmen? Dann starte jetzt mit Upcycling: Vermeintliche “Müllprodukte” lassen sich häufig so aufhübschen, dass die einen neuen Zweck erfüllen. Eine Tasche aus alten Jeans, eine halbe Kokosnuss als Cocktailbehältnis, Glasflaschen als Blumenvasen oder Kerzenhalter… Es gibt zahlreiche DIY-Ideen, von denen du Gebrauch machen kannst! Also werde kreativ.

Ähnliche Beiträge

Nachhaltigkeit – Was ist das eigentlich ?
Tags: , , ,
Das könnte dir auch gefallen
Menü